Titelstory Diamond Business 3-2018
  • Firma: DTS GmbH – Diamond Tooling Systems
  • Land: Deutschland
  • Autor(en): Katja Dümpert
  • Artikel vom: 06 September 2018
  • Seitenaufrufe: 257
  • Artikel Nummer: 066-006-de
  • Kategorie(n): WERKZEUG FERTIGUNG
  • Titelstory Diamond Business 3-2018

    „Wir wurden schlichtweg vom Markt überrollt“

    In seinen Jahren als Schriftsteller zitierte Oscar Wilde den Satz: „Ich habe einen einfachen Geschmack. Ich bin mit dem Besten zufrieden.“. Dieses Zitat könnte auch eins zu eins aus der Feder von Murat Yildirim stammen. Er arbeitet nur mit den besten Schneidstoffen, hat immer die modernsten und effektivsten Maschinen zur Werkzeugherstellung im Einsatz und legt besonderen Wert auf kompetente, erfahrene und bestqualifi zierte Mitarbeiter. Überhaupt macht der 50-jährige keine Kompromisse mehr in seinem Leben. Er setzt mutig aufs Ganze und all die Erfolge in den letzten Jahren geben ihm recht. Als Herr Yildirim 2014 mit seinen 25 Mitarbeitern in seine 1.200qm große Produktionshalle umgezogen ist, hatte er zwar eine mögliche (Hallen-)Erweiterung schon im Hinterkopf, allerdings ahnte er noch nicht, dass ein Anbau innerhalb der nächsten 4 Jahre notwendig werden würde. Schon im nächsten Jahr rollen bei DTS in Kaiserslautern die Bagger und Baumaschinen, um Kapazitäten für eine größere Werkzeug-Fertigung zu schaffen. PKD, CVD-D und CBNWerkzeuge werden dann auf einer Fläche von 4.200 Quadratmetern produziert und auch die nun 50 Mitarbeiter freuen sich über das größere Areal, das Raum für Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Murat Yildirim berichtet von seinem Vorhaben, seinen mutigen Entscheidungen und darüber, mit welcher Leidenschaft er den Markt erobert hat.

    DIAMOND BUSINESS: Herr Yildirim, seit 2009 erst sind Sie mit der DTS erfolgreich am Markt. Die Firma ist quasi aus dem Nichts entstanden. Mittlerweile stehen Sie auch in der Verantwortung für mehr 50 Mitarbeiter und der Spatenstich für die Geschäftserweiterung ist für Ende 2018 geplant. Wie erklären Sie sich die Erfolgsgeschichte von DTS?

    Murat Yildirim: Tatsächlich war das nicht immer ein einfacher Weg. Zu Beginn meiner Tätigkeit war es enorm schwierig, die Mittel aufzubringen, es gab viele Zweifel, da wir von Anfang an große Investitionen tätigen mussten. Jedoch konnten wir im Laufe der Gespräche durch unsere große Leidenschaft alle Partner überzeugen. Natürlich fordert das schnelle Wachstum seinen Preis, für Familie und Freunde bleibt leider wenig Zeit.

    Die Wirtschaft boomt, die Nachfrage ist (aktuell) vorhanden. Sie schreiten zielstrebig voran und haben wieder ein Millionenprojekt vor Augen. Manch einer wundert sich über Ihren Mut und über Ihre Risikobereitschaft. Wie stehen Sie dazu?

    Glauben Sie mir, tagtäglich stellen wir uns und unsere Pläne auf den Prüfstand. Wir haben sehr interessante Projektanfragen. Wir sehen in den kommenden Jahren große Chancen in unserer Branche, möchten diese nutzen und müssen deshalb jetzt einen soliden Grundstock für das Auslandsgeschäft schaffen. Ohne Erweiterung können wir die Nachfrage nicht erfüllen. Wir profi tieren von einem gesunden Wachstum in den vergangenen Jahren, unser Geschäft ist robust und auch in politisch schwierigen Zeiten sehe ich keine wesentlichen Einschränkungen.

    Was meinen Sie konkret?

    Nun ja, es sind aktuell leider sehr viele Populisten an der Macht, die egoistisch ihre Ziele verfolgen und bisherige Zusagen, Vereinbarungen und Verträge auf den Kopf stellten. Auch der Nationalismus, der über viele Länder hereingebrochen ist, könnte wirtschaftlich großen Schaden anrichten. Trotzdem habe ich Vertrauen, dass DTS sich auch in Zukunft als Hersteller von Präzisionswerkzeugen aus CVD-D, PKD und CBN sehr gut am Markt behaupten kann. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass sich Qualität am Ende immer durchsetzt.

    Wo wird DTS in 10 Jahren stehen?

    Derzeit bedienen wir hauptsächlich Kunden innerhalb Europas. Um international auch die Nachfrage der Werkzeuganwender befriedigen zu können, nehmen wir die Herausforderung an und erweitern unsere Produktionskapazitäten um weit mehr als das 3-fache. Die Internationalisierung wird nun mit Nachdruck vorangetrieben, so dass wir in 10 Jahren weltweit auf höchstem Niveau Präzisionswerkzeuge anbieten können. Außerdem bin ich fest davon überzeugt, dass wir unsere Vorreiterrolle für Werkzeuge mit gelaserten Schneiden weiterhin ausbauen und aufrechterhalten können. Schon jetzt wird uns die Marktführerposition in der Branche bestätigt. Unser Ziel wird sein, in den nächsten Jahren dieses Know-how weltweit auszubauen und weiterhin gezielt zu platzieren.

    Was war ein entscheidender Schritt bei DTS?

    Seit 2009 haben wir mit gelaserten Diamantwerkzeugen unsere Kunden gezielt angesprochen, es gab für unsere Produkte durchweg positive Rückmeldungen. Deshalb haben wir uns mit Disziplin auf diese Märkte und Schlüsselbereiche fokussiert. Unsere Kunden bestätigen uns immer wieder, dass wir in der Lasertechnologie, d. h. gelaserte Schneiden, führend sind. Unsere Wachstumsstrategie ist damit komplett aufgegangen und wir haben mit DTS eine (Premium-) Marke kreieren können. Ich wusste, dass wir ausgezeichnete Werkzeuge im Portfolio haben und dass wir unsere Kunden vor Ort an der Maschine überzeugen können. Jedoch hat mich der starke Zuspruch des Marktes in dieser Dimension und Schnelligkeit einerseits zwar sehr gefreut, aber auch überrascht.

    Sie sehen immer noch eine tiefe Kluft zwischen den Werkzeugherstellern und den Anwendern. Was meinen Sie damit?

    Es gibt Unternehmen am Markt, die hervorragende PKD, CVD-D- oder CBN-Werkzeuge herstellen und es gibt Werkzeuganwender, die wenig oder fast nichts über die Einsatzmöglichkeiten und über diese Schneidstoffe der Werkzeuge wissen. Diese (Wissens-) Lücke versuchen wir zu schließen und optimieren mehr und mehr deren Prozesse. PKD, CVD-D- und CBNWerkzeuge haben es geschafft, eine Schlüsselfunktion in der spanenden Fertigung einzunehmen. Ich erlebe es im täglichen Kundenkontakt immer wieder, dass Präzisionswerkzeuge aus ultraharten Schneidstoffen sehr erklärungsbedürftige Produkte sind. Der wirtschaftliche Einsatz dieser Werkzeuge ist nur sichergestellt, wenn der Zerspanungsprozess und der Schneidstoff exakt aufeinander abgestimmt sind. Genau hier setzen wir mit DTS (Diamond Tooling Systems) an – unsere Kernkompetenzen sind Präzisionswerkzeuge mit ultraharten Schneidstoffen, die wir mit Hightech- Lasermaschinen fertigen.

    Das optimale Potenzial dieser Hightech- Werkzeuge kann nur dann effektiv ausgeschöpft werden, wenn zuvor der Zerspanungsprozess mit unseren Anwendungstechnikern genau abgestimmt wurde. Aufgrund meiner 30-jährigen Erfahrung in der verarbeitenden Industrie profi tieren unsere Kunden nicht nur von der hohen Qualität der Werkzeuge, sondern sie erhalten zu jeder Zeit eine auf ihren Fertigungsprozess abgestimmte Beratung.

    Als Start-up-Unternehmer haben Sie in den vergangenen Jahren sehr viel bewegt und auch unglaublich viel erreicht. Wie ist es Ihnen möglich, Familie und Beruf gut in Einklang zu bringen?

    Erfreulicherweise arbeitet meine Frau Sylwia seit 5 Jahren nun auch an meiner Seite im Unternehmen. Sie hat Ihren alten Beruf an den Nagel gehängt und ist mittlerweile ein bedeutender Pfeiler für DTS und für mich im Unternehmen geworden. Sie macht mit Ihrem Team ein hervorragendes Backoffi ce und hat einen tollen Überblick über das tägliche Geschehen. Es ist auch ein großes Verständnis vorhanden, wenn ich mal wieder länger im Büro bleiben muss, um bestimmte Anfragen zu erledigen. Es ist einfach sehr erfüllend, wenn man eine absolute Vertrauensperson im Tagesgeschehen an der Seite hat, es macht unheimlich Spaß, wenn Sie mit dem Partner am gleichen Strang ziehen können.

    In den nächsten Tagen dürfen Ihre Kunden sich persönlich am Stand der AMB von Ihren Werkzeugen und Ihrem Know-how überzeugen. Was versprechen Sie sich als Aussteller?

    Wir sind jetzt das dritte mal auf der AMB, der Andrang war bis jetzt immer überwältigend. Auch diesmal können wir eine neue tolle, höchst ökonomische, neue Produktreihe vorstellen. Ich bin fest überzeugt, dass wir wahrscheinlich das wirtschaftlichste, fl exibelste Fräskopfsystem für PKD, CVD-D und CBN präsentieren können; die erste Resonanz von unseren Kunden ist sehr positiv, meistens wird uns gesagt: „Durch das Wendeplattensystem ist es sehr fl exibel und äußerst wirtschaftlich.“

    Die AMB ist essentiell für uns geworden und wir freuen uns schon auf die zahlreichen Kundenbesuche in Stuttgart (Halle 1, Galerie, Standnummer 1Z356).

    INFO

    DTS GmbH – Diamond Tooling Systems

    Industriegebiet Nord
    Hans-Geiger-Str. 11a
    D-67661 Kaiserslautern
    Tel.: +49 6301-32011-0
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.diamond-toolingsystems.com

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok Ablehnen