Ultrapräzisionsschleifen von Formwerkzeugen für das Präzisionsblankpressen  von optischen Gläsern
  • Uni/Hochschule: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
  • Land: Deutschland
  • Autor(en): Olaf Dambon, Thomas Bletek
  • Artikel vom: 05 März 2017
  • Seitenaufrufe: 3102
  • Artikel Nummer: 060-014-de
  • Kategorie(n): WERKZEUG ANWENDUNGEN, Schleifen, Produktionsschleifen, WERKSTOFFE & MATERIALIEN, Schleifwerkzeug mit Kunstharz-Bindung, Polieren-Finishen-Feinstbearbeitung, Keramiken, Glas
  • Schlüsselbegriffe: finishen, finishing, Kunstharzbindung, Optikindustrie, Wolframkarbid
  • Ultrapräzisionsschleifen von Formwerkzeugen für das Präzisionsblankpressen von optischen Gläsern

    Die Zerspanung von sprödharten Werkstoffen geschieht oftmals mit geometrisch undefinierter Schneide. Das Schleifen mit Diamantschleifwerkzeugen ist hierbei ein etabliertes Verfahren. Immer höhere Anforderungen an Werkstoffe, Prozesse und Bauteile erfordern aber eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Bei der Fertigung von optischen Bauteilen werden höchste Anforderungen an Formgenauigkeit und Oberflächenqualität gestellt. Das Ultrapräzisionsschleifen (UP-Schleifen) versucht diesen Anforderungen durch den Einsatz hochpräziser Maschinen und feinstkörniger Diamantschleifwerkzeuge gerecht zu werden.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Ok